Achtung: Diese Seite ist am 04. 12. 2022 abgelaufen.

Urgroßmutter. Großvater. Vater. von Helga Pausinger

Lebens-und Leidensgeschichten meiner Vorfahren in schwierigen Zeiten. Jugendjahre - Notzeiten - Erfahrungen im Krieg

Einleitung

Mit dem Tod meiner Mutter Josef Hinteregger im Jahr 2013 wurde ich nicht nur zur Erbin, sondern es kam mir auch das Verwahren des immateriellen Familienschatzes zu.
Bei der Räumung des Elternhauses Viehdorf 94 übernahm ich nicht nur Die Dokumente der Eltern und Großeltern, sondern ich nahm auch die niedergeschriebenen Lebenserinnerungen meins Großvaters und meines Vaters sowie die Kriegstagebücher meines Vater an mich. Unzählige Fotos kamen ebenfalls zum Vorschein. Von diesen schätzen wusste ich zwar und viele davon kannte ich auch, aber es sollte erst die Zeit kommen, in der ich mich dann intensiv damit beschäftigen und auseinandersetzen konnte. Bereits vor meinem Pensionsantritt im Jahr 2020 nahm ich mir fest vor, mich einmal längere Zeit zurückzuziehen und die neu gewonnene Zeit dazu zu nützen, in meine Familiengeschichte einzutauchen. Ja, und das tat ich dann auch. Die folgenden zwei Jahre beschäftigte ich mich damit in einem Gutteil meiner Freizeit. Corona schaffte noch weitere zeitlich Spielräume. Die Beschäftigung mit meiner Familiengeschichte wurde zunehmend zu einer weitreichenden Ahnenforschung. In den Aufzeichnungen meines Großvaters und meines Vaters erkannte ich auf den hohen dokumentarischen Wert, sodass ich auf den größeren gesellschaftlichen, historischen und politischen Kontext neugierig wurde und all das ging nicht, ohne dass ich mich auch meinem Heimatort Viehdorf intensiv widmete, waren doch die meisten Vorfahren hier geboren oder zumindest hier angekommen. Eine Fülle von Material hatte sich angehäuft. Damit wollte ich mich beinahe zufriedengeben.

Wenn diese Einleitung bei Ihnen Interesse geweckt hat, können Sie das Buch am Gemeindeamt
in Viehdorf um € 25,- kaufen.